Das Ding gibt den Geist auf

Neulich auf der Gefäßchirurgie.

Pat. kommt auf Station, um für eine sogenannte DSA (eine Untersuchung, bei der man einen Katheter in eine Arterie, in dem Fall die in der Leiste, einführt, um zu kucken ob es Engstellen gibt, die man dann ggf. therapieren kann/muss) vorbereitet zu werden.

Es war kurz vor der Übergabe an den Spätdienst und der Tag hatte schon gut angefangen: eine Tasse kochendheißen Kaffed  über der Hand verteilen, gehört nicht zu den Sachen, die man unbedingt erlebt haben muss. Dementsprechend kaputt war ich, als ich mir das benötigte Material zusammensuchte und ins Zimmer marschierte, um die Leisten des Mannes zu rasieren.

Ich fing also mit unserem ultramodernen Haartrimmer an, um seine besten Stücke herum zu rasieren. Irgendwann merkte ich, dass das Teil wieder mal schwach auf der Brust wurde und murmelte mehr zu mir selbst: „Scheiße, hoffentlich gibt das Ding jetzt nicht den Geist auf!“

Der Pat. schnellte hoch: „Was gibt den Geist auf Schwester?!“

Kommunikation ist alles.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s