Ein Spätdienst auf einer interdisziplinären Station eines mittelgroßen deutsches Krankenhauses. 30 Betten.

4 Iso-Zimmer (Clostridien, MRSA, MRGN 4), insgesamt ca. 10 Vollpflegefälle, 3 davon haben die 100 kg Marke sehr deutlich überschritten. Von diesen 3 sind 2 stockdement.

Eine demente Dame, die permanent wegläuft, so dass wir ihr Station und Zimmer auf ihr Patientenarmband schreiben mussten.

Ein dementer Opi, der regelmäßig bäuchlings über dem Bettgitter hängt, dabei auf alles, was irgendwie in Reichweite ist, Essen verteilt und beim besten Willen nicht davon zu überzeugen ist, dass es sich frisch gemacht und im Bett liegend wesentlich bequemer liegt.

Eine der kräftigeren, isolierten Pat. ist zwar völlig klar, schafft es aber fast IMMER statt in die Bettpfanne daneben Stuhlgang zu machen, welchen sie sich dann selber abwischen möchte und es dabei immer wieder schafft das ganze Bett und den Nachttisch vollzuschmieren.

Ein Bett ist frei, aber nicht lange. Kurz vor Schichtende stand dann ein Pfleger mit einer auf einer Trage liegenden Pat. unangekündigt auf Station. Ich habe ihn dann gefragt, ob wir denn jetzt endlich abgemeldet seien. „Ja, aber nur solange bis eine Station wieder Platz hat um Betten (mit Pat.drin!) auf den Flur zu stellen.“

Die Pat. ist so dement, dass keinerlei Kontaktaufnahme mehr möglich ist. Die Dame, Marke „AZ-Verschlechterung-und-wir-sind-unterbesetzt“, kam aus einem Altenheim wegen unklaren Blutungen im Stuhl. Laut ihrem Sohn, ist keine Reanimation, keine Intensivstation, kurz gesagt, keine lebenserhaltende Maßnahmen.

Auf unsere Station kam sie, weil am nächsten Tag eine Koloskopie gemacht werden sollte. Eine Koloskopie. Bei einer Pat., die nicht reanimiert werden will/soll. 

Dafür muss man mind. 1 Liter Abführmittel trinken. Fand die Pat nicht so toll und sprudelte mir das Zeug wie ein Springbrunnen zurück. Nachdem mehr von der Flüssigkeit auf meinem Kittel, statt in ihrem Mund gelandet war, habe ich aufgegeben.

Dementer Vollpflegefall+Kolo= sehr, sehr viel Arbeit. Der arme Nachtpfleger.

Zusammenfassend gesagt: Der alltägliche Wahnsinn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s